Donnerstag, 13. Dezember 2012

Heiße Schokolade mit Karamell-Geschmack und gebrannten Nüssen




..... oder doch einfach Schokoladen-Fudge mit gebrannten Nüssen? o.O

Geplant war ursprünglich ja der Schokoladen-Fudge, doch durch
einen Glücksfall bin ich dann noch auf die Idee mit der heißen Schokolade
gekommen - und Süßigkeiten, die gleichzeitig auch zum Lieblingsgetränk
werden - sind doch doppelt toll ;)

Bei den kalten Temperaturen draußen, trinkt glaube ich jeder mal
gerne eine heiße Schokolade oder einen Tee - und seit dem ich
die heiße Raffaelo-Schokolade ausprobiert habe, bin ich in
Experimentierlaune was Getränke angeht ;D

Das Fudge braucht etwas Kühlzeit, wenn es jedoch fertig ist,
ist man nicht mehr weit von der super leckeren Aufwärmung entfernt ;). Denn für die heiße Schokolade, muss man nur ein größeres Stück des Fudges in eine Tasse geben, mit heißer Milch auffüllen und ein bisschen umrühren - wer mag noch einen Klecks Sahne draufgeben - und dann geniiießen =)
Die knackigen Nüsse in der schokoladig-karamelligen Milch werden jedem schmecken - jedenfalls wenn man kein Nussallergiker ist ;D

Rezept:

Für Fudge:

150g Dulce de leche oder
         karamellisierte Kondensmilch
         oder selbstgekochtes Karamell
50g Sahne
150g Schokolade
50g Nüsse
2 EL Zucker
1 EL Wasser

Für eine Tasse heiße Schokolade mit Karamellgeschmack und 
gebrannten Nüssen:

150ml Milch
ca. 50g des Fudges
(geschlagene Sahne)
(Zimt)

Zubereitung:

Schokolade grob hacken.
Die karamellisierte Kondensmilch mit der Sahne aufkochen.
Schokolade in die aufgekochte Masse geben.
Temperatur niedrig schalten und Masse von der Hitzequelle
nehmen, sobald die Schokolade geschmolzen ist.

In eine mit Backpapier oder Folie ausgelegte Form
(ca.20cm x 10cm groß) die Masse gießen.

Zucker mit Wasser und Nüssen aufkochen, unter Rühren karamellisieren
lassen, nach einer Weile sollte das gesamte Wasser verdampft sein, sodass
der Zucker an den Mandeln klebt. Ab diesem Moment die Pfanne vom
Herd nehmen und die Nüsse entweder direkt auf der Schokolade verteilen
oder die Nüsse auf ein Backpapier geben und kühler werden lassen.
Wenn man die Nüsse abkühlen lässt, kann man genau bestimmen wo man
Nüsse auf dem Fudge haben will und kann so theoretisch auch formen
auf die Schokolade legen. (z.B. Merry Christmas ;))
Jedoch sollte man dann zuerst die Nüsse herstellen, damit man die kalten
Nüsse auf dem noch flüssigen Fudge verteilen kann, damit sie auch halten.

Abkühlen lassen - das dauert ca. 1h.

In Stücke nach Wunschgröße schneiden.


- - - - - -  - - - - - - - - - - -  - - - - - --  - -- - -  - - - - - -- - -  - -- - - - - -

Für die heiße Schokolade mit Karamellgeschmack:

Ein Stück Fudge
(ca.50g - oder mehr ;D - oder natürlich weniger ;D)
in deine Lieblingstasse geben.

150ml Milch in einem Topf erhitzen.

Die heiße Milch auf das Fudge-Stück gießen.
Entweder man rührt jetzt so lange um, bis das Fudge-Stück
geschmolzen ist oder man rührt später mit der Sahne beim Trinken um.

Wer mag kann jetzt nämlich noch geschlagene Sahne und/oder eine
Prise Zimt on top geben.
Wer von den gebrannten Mandeln nicht alle auf dem Fudge verteilt hat,
kann damit natürlich auch noch verzieren ;)

Heiße Schokolade warm und kuschlig genießen ;)
Danach sollte jedem seine schlechte Laune verflogen sein!
- wenn er nicht gerade auf Diät ist ;O













Kommentare:

  1. Hört sich lecker an. Werde ich mal probieren :-)

    LG
    Anett

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen

Freue mich über jedes Kommentar
- denn Kommentare sind für Blogger wie Kekse
- nur dass sie der Figur besser tun!