Mittwoch, 3. Januar 2018

Pizza bianco



Einen wunderschönen Sonntagmorgen euch allen! Gehört ihr zu den Gesegneten, die Mitte April endlich Frühlingswetter in Deutschland erleben dürfen? Im tiefsten Schwarzwald darf ich weiterhin auf den deutschen Frühling warten. Während das Wetter also weiterhin die Wintertristesse zelebriert, hole ich mir die Frühlingsboten einfach in die Küche.
Für das erste frühlingshafte Rezept diesen Jahres, habe ich grünen Spargel als Komponente auserkoren. Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, wann bei mir der Schritt kam, dass ich von „Määh, Spargel mag ich nicht“ zur freiwilligen Spargel-Käuferin geworden bin. Die einen schieben es auf die Geschmacksnerven, die sich alle 7 Jahre ändern (genauso wie jede andere Körperzelle innerhalb von 7 Jahren komplett erneuert wird), andere vertreten einfach die Theorie, dass sobald man selbst den Kochlöffel schwingt, man sehr viel probier- und experimentierfreudiger wird. Ich zähle mich selbst zu den Anhängern der letzteren Gruppierung. Jedenfalls was die Beziehung zwischen Spargel und mir angeht.
Aus welchem Grund auch immer ihr Spargel konsumiert, es ist Spargelzeit! Nutzt die paar Wochen also und haut Spargel auf alles was nur geht!


Zutaten:
(für 2 Pizzen)
250g Hefeteig
(gekauft oder nach diesem Rezept zubereitet)
für den Belag:
1 Kugel Mozarella
4 Esslöffel Artischockencreme
2 Esslöffel Olivenöl
1 handvoll frische Spargelspitzen
50 Gramm Salatmischung
20 Gramm frisch gehobelter Parmesan
nach Geschmack Salz, Pfeffer, Oregano und Kräuter der Prevance
Zubereitung:
  1. Teilt den vorgegangenen Hefeteig in zwei Portionen auf und rollt  jede Portion zu einem Kreis von etwa 28cm Durchmesser auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus.
  2. Lasst die ausgerollten Teigportionen nochmals 30 Minuten gehen.
  3. Anschließend verteilt die Artischockencreme auf beide Teigportionen auf und verstreicht die Creme dünn auf dem Pizzaboden. Würzt den Boden nun mit etwas Salz, nach Belieben mit frisch gemahlenen Pfeffer und Kräutern nach Wunsch.
  4. Zupft den Mozarella in kleine Stückchen und streut diese über die Artischockenschicht.
  5. Im vorgeheizten Ofen backt die Pizzen für 18-22 Minuten bei 200° Ober- /Unterhitze bis sie einen knusprigen Rand und goldbraunen Boden haben.
  6. Lasst die Pizzen anschließend 5 Minuten abkühlen, teilt die Pizzen danach in portionsgerechte Stücke, welche ihr nun mit etwas Salat und den Spargelspitzen belegen könnt.
  7. Zum guten Schluss sprenkelt einige Tropfen Olivenöl über den Salat, nach Belieben noch etwas Zitronensaft und reibt den Parmesan über die Pizzen.
Bon Appetito!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Freue mich über jedes Kommentar
- denn Kommentare sind für Blogger wie Kekse
- nur dass sie der Figur besser tun!