Freitag, 7. Dezember 2012

Oreo-Truffle



Findet ihr eigentlich, dass Pralinen auf Plätzchen-Teller passen?
Ich bin mir derzeit ziemlich unschlüssig,
denn geschmacklich passen sie bestimmt,
vor der warmen Ofenluft könnte man sie bestimmt
auch irgendwie schützen, nur sind sie eben keine Plätzchen :D

Doch gerade Sorten wie Lebkuchen, Spekulatius oder andere weihnachtliche Pralinen passen nicht nur zur Jahreszeit, sondern sind auch eine Abwechslung zu Vanillekipferln, Spitzuben und co.
- naja bis Weihnachten sind zum Glück noch ein paar Tage, wenn sich hier also Pralinen-Rezepte häufen, dann wisst ihr, dass ich mich dazu entschieden habe, Pralinen auf den Plätzchenteller zu servieren.

Die Oreo-Trüffel hier sind auf jeden Fall nicht nur für Weihnachten
geeignet! Ich wette mit euch, wenn ihr es erst Mal ausprobiert habt,
dann kauft ihr immer gleich zwei Packungen
- ok ich korrigiere mich: 3 Packungen-
Oreos, da die Pralinen wirklich süchtig machen, jedoch super
schnell zu machen sind.

Hier also zum Rezept:

175g Oreos
100g Philadelphia
100g Schokolade

Zubereitung:

Oreos entweder im Mixer pürieren oder per Hand klein krümeln.
Philadephia zu den Oreokrumen geben und entweder weiter pürieren
oder mit einem Löffel alles zu einer einheitlichen Masse rühren.

Für 40 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Danach ist die Masse wesentlich fester, sodass man von der
Masse kleine Kugeln abstechen kann, die man rund formt.

Kugeln für 20 Minuten in den Kühlschrank.

Schokolade im Wasserbad zerlassen und ein Backpapier oder
Abtropfgitter vorbereiten.

Die Kugeln nun ins Schokoladenbad tauchen und auf
das Backpapier/Gitter setzen.
Fest werden lassen.

Natürlich kann man die Trüffel noch schön mit Zuckerperlen oder Goldstaub
verzieren - ich hab mich jedoch ganz auf das Klare besonnen ;)
Die Trüffel würden gut 1-2 Wochen halten - doch die werden sie
niemals überstehen! ;D


Kommentare:

  1. mhhhhh, sieht das lecker aus! =)

    liebe Grüße
    shira

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich gut an. Wird vielleicht ein Geschenk aus der Küche für Freunde und Bekannte. Mal sehen.
    LG
    Babsi

    AntwortenLöschen
  3. *-* Haben will. Soviel zum Vorhaben über Weihnachten nicht zuzunehmen. Dafür steht jetzt schon viel zu viel Süßkram auf unserer Liste.

    AntwortenLöschen

Freue mich über jedes Kommentar
- denn Kommentare sind für Blogger wie Kekse
- nur dass sie der Figur besser tun!