Sonntag, 30. Dezember 2012

Donuts


Das Jahr neigt sich nun endgültig dem Ende, der Weihnachtsspeck
liegt immer noch auf den Hüften, doch für das 
Silvestermenü ist natürlich bereits alles geplant. 
- Sind Berliner für euch auch ein Muss an Silvester? 
Wenn ein Essen an Silvester nicht fehlen darf, 
dann ist es für mich doch Berliner - unter dem Jahr 
kann ich auch mal darauf verzichten, doch an Silvester darf es dann doch einer sein.

- Aber das da oben sind doch gar keine Berliner! 
- Darüber bin ich mir im vollen Bewusstsein ;D, 
deshalb habe ich sie ja auch Donuts genannt :D

Ich besitze keine Friteuse, so muss ich das Fettgebackene in einem hohen
Topf mit Fett ausbacken - das ist nicht nur gefährlicher für den Bäcker, 
da man die Temperatur nicht wirklich regulieren kann, sondern man 
muss aufpassen, dass die Teiglinge gar werden. 

Ich hatte schon einmal Berliner gemacht und da war mein Problem, dass
die Berliner einfach nicht gar in der Mitte wurden. Dieses Problem wollte
ich diesmal umgehen und so gab's Donuts.
Die wurden zum Glück auch alle wunderbar gar und haben mit einer
Zuckerglasur oder Zucker auch mit den Donuts vom Bäcker mithalten
können.


Rezept:
(ca. 15 Donuts)

375g Mehl
60g Zucker
1 Pk. Trockenbackhefe
150ml Milch
60g Butter
1 Pk. Vanille-Zucker
1 Prise Salz
1 Ei

evtl. Zitronenglasur, Zucker, Puderzucker, Zuckerstreusel oder Schokolade

Zubereitung:

Milch in einem kleinen Topf erwärmen. Butter darin zerlassen. Salz, Vanille-Zucker und Zucker hinzufügen, Milch von der Wärmestelle nehmen.

Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde formen,
Backhefe in die Mulde schütten und schließlich die lauwarme Milch über die Hefemulde gießen.
Ein Ei hinzufügen und dann die Zutaten langsam miteinander
vermischen, kneten bis sich ein homogener Teig bildet, der nicht mehr klebt.
Teig mit einem in Wasser getränkten Tuch abdecken und
bei 50° im Ofen gehen lassen, bis sich das Volumen des Teigs verdoppelt hat.

Den gegangenen Teig kurz durchkneten und dann auf einer bemehlten
Fläche 1 cm dick ausrollen. Mit einem Kreisausstecher ca.8 cm große
Kreise ausstechen. In der Mitte nun noch ein Loch mit einem Kernausstecher
oder Deckel ausstechen.
Wer mag kann die Teiglinge nun noch einmal eine halbe Stunde gehen lassen.

Ansonsten Öl in einer Fritteuse oder hohen Topf erhitzen.
Sobald sich Blässchen um einen Holzlöffel bilden, welchen
man in das Öl hebt, ist das Fett heiß genug und man kann
parallel ca. 4 Donuts ausbacken.
Man sollte die Donuts nicht zu hell aus dem Fett nehmen,
damit man später keine rohen Donuts hat. Doch spätestens
bei der 2. Runde hat man den Dreh raus und weiß wann die
Donuts braun genug sind ;)

Die frittierten Donuts auf Krepppapier abtupfen und entweder
noch warm mit Zucker bestäuben (sonst hebt er nicht) oder
später/jetzt mit Zuckerguss bepinseln. Ansonsten kann man natürlich
die Donuts jetzt auch in Schokolade tauchen oder mit Zuckerperlen
bestreuen.

So frisch wie möglich essen! - Am nächsten Tag sind sie nämlich
bei weitem nicht mehr so gut ;)



Kommentare:

  1. mmmmh lecker !

    Bei uns heißen die leckeren Dingelchen Fettkringel. Hört sich schrecklich Fetttriefend an, ist es aber nicht. Super ist, daß sie wunderbar gar werden.

    Ist es bei Euch auch so, daß ihr die winzigen ausgestochenen Innenstücke ebenfalls backt ?
    Bei uns "prügeln" sich die Kleinsten immer um diese Miniberlinerchen.

    Lg und hab einen tollen Jahresbeginn.

    Ps. Silvester ohne Berliner ist definitiv kein richtiges

    Eva

    AntwortenLöschen
  2. GNAMMMMM! CONGRATS!
    Follow me if you want! xoxo
    www.cf-fashion.blogspot.it

    AntwortenLöschen
  3. Einen super Blog hast du.
    Lecker lecker =)

    Ich folge dir nun auch und freue mich auch weitere, tolle Rezepte.

    Vielleicht magst du meinem Blog ja auch folgen, ich würde mich freuen.

    ♥Tanja

    http://tanjastestblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Ich mache meine Donuts auch selbst, allerdings lass ich mich auch von ein er seite im Netz die Getdonuts heißt inspirieren. Immer wenn Familienfeiern sind, erwarten es die Gäste es schon :D dass ich selbstgemachte Donuts mitbringe :) Deine sehen auch toll aus, vielleicht mache ich auch mal so eine Seite wie du und dann könnt ihr meine Donuts auch mal begutachten :) have a nice day ... Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Hy,

    hab es schon ausprobiert und wenn der Teig aufgegangen wäre, hätten sie bestimmt super lecker geschmeckt. aber kannst es gerne auch selber auf meinem Blog nachlesen wenn du magst.

    By Lukana

    AntwortenLöschen
  6. Hey leecker, bekomme hunger...
    und Manuela habe bei getdonuts bestellt die waren der hammer...sooo lecker und so schnell letzte Woche Dienstag bestellt und Mittwoch waren die Donuts schon bei mir :D

    AntwortenLöschen

Freue mich über jedes Kommentar
- denn Kommentare sind für Blogger wie Kekse
- nur dass sie der Figur besser tun!