Sonntag, 9. September 2012

Warum ich mal wieder eine Weile nix gebloggt habe?
-Na ganz klar, weil ich noch damit beschäftigt bin, die Schätze, welche
ich durch Post aus meiner Küche, Nina, Minus-L und Schwarze Dose 28 
bekommen habe, zu vertilgen.
Denn in letzter Zeit war das Glück wirklich auf meiner Seite,
nicht nur dass ich eine wuuundervolle Tauschpartnerin bei Post aus meiner
Küche bekommen habe, die mir wirklich das traumhafteste Päckchen,
dass man sich vorstellen kann zusammen gestellt hat, nein ich habe
noch bei 3!!! Gewinnspielen gewonnen.

Am interessantesten sind natürlich die selbstgemachten Schätze aus
Ninas und Nancys Küchen, doch ich war von Schwarze Dose 28 wirklich
überrascht - vorher kannte ich es noch gar nicht, doch diese Kostprobe
hat mich wirklich bekehrt: Energydrinks können klasse sein!
Deswegen will ich euch alle 3 Gewinne und mein wundervolles Paket
von Post aus meiner Küche vorstellen.

Für alle die, die bisher Nancys wundervollen Blog nicht entdeckt
haben und damit ihre supersüßen Geschenke aus ihrer Küche
noch nicht entdeckt haben, hier kommen ein paar Bilder:


Bereits als ich das Päckchen gesehen habe, dachte ich "Wahnsinn!" - Es war wirklich seehr groß.
-Als ich es aufgemacht habe, habe ich auch verstanden warum, Nancy hat nicht nur Styropor-Platten in alle Seiten des Päckchens gelegt, nein sie hat noch süße Krepp-Blumen mit Perlen als Schutz hineingepackt. - Mit jeder Minute mehr, in der ich das Päckchen ausgepackt habe, habe ich weiter gedacht "Wahnsinn, wahnsinn" ;D Es war wirklich wie Weihnachten und Geburtstag zusammen.
Und dann hatte ich endlich die Schätze draußen - und ich konnte es einfach nicht fassen
 - ein Picknickkorb - ein Picknickkorb ?!
 - So einer von dem ich die ganze "Picknick"-Tauschaktion nur Träumen
konnte?! O M G!! - Ich war wirklich überglücklich und dann habe ich
ihn geöffnet - "wie süüüüß" Nancy hat sich wirklich soooo viel
Mühe beim Verpacken und Verzieren gemacht, sie hatte mir noch
Picknickbesteck, Becher, Servietten, Bonbons, Seifenblasen, getrocknete Blüten und
3 Gläser mit selbstgemachten Leckereien geschickt.
Das Bild zu den Gläsern leihe ich mir mal eben bei Nancy selbst aus:



Als ich anfangs das Bacon Jam gesehen habe, dachte ich wirklich "häh?!"
- sie weiß doch das ich Vegetarierin bin! - Doch dann kamen mir wieder
die Worte von ihr in den Kopf, dass sie noch etwas für meinen Vater gemacht
hatte. Der hat sich auf Anhieb natürlich nicht getraut die amerikanische
Köstlichkeit zu probieren - doch zum Glück habe ich einen mutigeren Bruder
und ein paar Testerinnen, die es bereitwillig -nagut die Testerinnen haben es
bereitwillig ;D - mein Bruder wohl eher nicht :D- getestet haben.
Ich halte mich derweilen an den Senf und das Pesto - mal schauen, was ich
daraus noch zauber, doch es wird bestimmt etwas Besonderes werden,
was aufjedenfall auch hier verewigt wird!


Sooo, jetzt will ich aber zu den tollen Preisen von der Cupcake-Queen
und Liebhaberin von ungleichen Duetten Nina kommen.
Sie hat mir ein Paket mit folgendem Inhalt gesendet:

Zu sehen sind auf dem Bild 2 Päckchen Schokoladen-Kaffe-Shortbread,
welches schon dem Heißhunger zum Opfer gefallen ist und für überaus
gut befunden wurde ;), einem Glas Himbeer-Brombeer-Tomaten Ketchup,
an das ich mich bisher noch nicht rangewagt habe, welches ich aber noch
diese Woche endlich testen möchte, einer Flasche Heidelbeer Essig, welche
ich höchstwahrscheinlich für Salatdressings nutzen werde - oder habt ihr
einen genialen Vorschlag? - und einer Heidelbeer-Milchreis-Mischung,
welche bei mir aufjedenfall noch Verwendung findet.
.. Habe ich schon erwähnt, dass Nina für all diese Leckereien die Rezepte
in diesen Tagen bloggt? Nein?! - na dann müsst ihr schnell bei ihr vorbeischauen!
Ich kann mich nur nochmals bei dir bedanken Nina: Viiielen lieben Dank!



Nun zur Schwarzen Dose 28:
Es ist überhaupt kein normaler Ernergie-Drink (denn den fände ich selbst eklig),
er ist wirklich mal total was anderes. Schmeckt beerig, erfrischend - eigentlich
jeder, der eine von den vier Dosen, welche ich zusammen mit einem T-Shirt
bekommen habe, probieren durfte, war total positiv überrascht.
Er ist überhaupt nicht so pappsüß wie die ganzen andern Energie-Drinks,
nein, wie gesagt, er erfrischt auf eine beerige Weise.
Der ausergewöhnlich Geschmack kommt von der Açai-Beere, diese
hat sieben Mal mehr Energie als Milch! (Ich weiß, ich kling gerade
ziemlich wie Werbung, doch das liegt daran, dass mich der Drink so überzeugt
hat!! ) Ein weiteres Merkmal ist der Kontrast zwischen dem schlichten Schwarz
der Dose und dem purpurroten Drink,  der aus der Dose sprudelt.

Wer also mal auf einen neuen alkoholfreien Drink Lust hat,
dem kann ich Schwarze Dose 28 wirklich empfehlen!


Und nun zu guter Letzt, das bereits angekündigte Paket von Minus-L,
es kam am Freitag letzte Woche an, wirklich groß und gut verpackt,
als ich es aufgemacht habe, war ich überrascht, denn im Gewinnspiel
ist der Preis im Nachhinein wirklich schlecht beschrieben.
Mit einem riesen Paket, welches so viele laktosefreie Produkte
und eine Kühltasche enthält hätte ich aufjedenfall nicht gerechnet,
eher mit einem Brief, welcher mit erklärt, wie es jetzt weiter geht.
Denn mein Rezept war ja Rezept des Monats , also müsste ich
damit Monatsgewinnerin sein - und wenn ich das bin, darf ich an
einem Koch-Event und Musical-Besuch teilnehmen - das alles in
Köln, so wären ein paar Informationen, ob ich wirklich die Monatsgewinnerin
bin, wie ich nach Köln komme und wer das Hotel übernimmt wirklich
ganz nett gewesen.
Doch für euch hier noch der Produktkorb:

Kommentare:

  1. Endlich darf ich wieder auf deinen Blog...

    Ich halte das Päckchen nun endlich in den Händen!!!

    Freue mich so... Jetzt wird es aufgemacht...

    Und dann schreib ich dir ne Mail...
    Wird auch mal wieder Zeit...
    Man merkt, dass mein Urlaub vorbei ist...Ich komm zu gar nichts mehr... :)

    Gruss u Kuss

    Nancy

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kathi!

    Wow, da ist ja einiges zusammen gekommen :)

    Es freut mich sehr, dass Dir mein Päckchen gefällt!

    Ich benutze den aromatisierten Essig auch für Salate, aber auch z. B. zum Marinieren von Käse (z. B. Feta im Alu-Päckchen für den Grill/Backofen). Man kann den Essig auch einreduzieren und dann wie Balsamico-Creme verwenden, hier habe ich das z. B. mit Traubenessig gemacht: http://ninas-kleiner-food-blog.blogspot.com/2011/09/zweierlei-kasespiechen-mit.html

    Oder in ähnlicher Variante (nur, dass ich hier keinen aromatisierten Essig hatte und daher Saft und Balsamico gemischt und einreduziert habe) hier: http://ninas-kleiner-food-blog.blogspot.de/2011/03/balsamico-erdbeer-vanille-reduktion-auf.html

    Ich hoffe, die noch nicht getesteten Sachen werden Dir auch schmecken :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen

Freue mich über jedes Kommentar
- denn Kommentare sind für Blogger wie Kekse
- nur dass sie der Figur besser tun!