Donnerstag, 13. September 2012

Pasta aglio e olio mit Tremoços und Rösttomaten


Tremoços was ist denn das?!
Tja, die Frage habe ich mir ausnahmsweise mal nicht erst stellen müssen,
als ich die kleinen leckeren Dinger im Laden entdeckt habe.
Kennengelernt habe ich sie nämlich bei meiner Tante,
welche einen Portugisen als Mann hat.

Denn Tremoços ist portugisisch, würde man es auf Deutsch übersetzen,
dann sind es ganz einfach Lupinenkerne, welche in Salzlake eingelegt sind.
Normalerweise - oder eigentlich IMMER und NUR werden diese als Snack
in portugisischen Bars gegessen. Ich finde sie klasse, da sie wirklich ein
super gesunder Snack sind und eine perfekte Alternative zu Chips!
-Meinerseits jedenfalls-, denn da sie zu Hülsenfrüchten gehören, sind sie eine
tolle Eiweißquelle und die ist perfekt für Vegetarier und Veganer!
- oder einfach Leute, die wenig Fleisch, Fisch oder sonstige Hülsenfrüchte
wie Bohnen und Linsen essen.

Noch am selben Tag, als ich sie probiert habe, habe ich überlegt, wie toll
sie nicht in einem vegetarischen Döner oder eben - genau in Pasta passen
würden - und heute wurde es endlich gekocht.
Ganz schnell - eben cucina rapida ;D - wird die Pasta gemacht und ist
dann ratz fatz ein gesundes Mittag. - Mal 'ne gut Alternative zur normalen
Spaghetti aglio i olio.

Also ab damit zur cucina rapida!
Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de







Zutaten:
(2Portionen)

150 g Pasta
2 kleine Knobizehen
1/2 Chili
4 EL Rosmarinöl
300g Kirschtomaten
200g  Tremoços, abgetropft und abgewaschen
1 Kugel Mozarella
Oregano und Salz

Zubereitung:

Pasta in Salzwasser al dente kochen.

Tremoços andrücken und schälen.

Eine Knobizehe halbieren, die andere klein hacken.
Chili ebenso klein schneiden.
Eine Pfanne erhitzen, wenn sie heiß ist ein Esslöffel Öl und
die halbierte Knoblauchzehe und Oreganozweige hineingeben.
Kirschtomaten hinzufügen und anschmoren.
Nach ca. 3 Minuten bei hoher Hitze ausschalten und
Pfanne auf warmer Platte stehen lassen.
Tremoços hineingeben und stehen lassen.

Wenn die Pasta fertig ist, die Tomaten und Tremoços
in ein Schüsselchen geben, darauf achten, dass der
Bratensaft in der Pfanne bleibt. Halbierte Knobizehe
entfernen.

Chili und gehackte Knoblauchzehe stattdessen zusammen mit dem
restlichen Chili-Öl in die Pfanne
geben und kurz anbraten. Hitze ausstellen.

Fertige Pasta abgießen und in die Pfanne geben.
Mit Salz und Oregano abschmecken.
Durchmischen und auf die Teller verteilen.

Tomaten-Tremoços Mischung auf die Pasta drappieren.
Mozarella-Kugel über die Pasta zupfen.

Meiner Meinung würde die Pasta als abgekühlter
Salat fast besser schmecken.
-Naja nächste Runde, nächstes Glück ;D





Kommentare:

  1. Cucina rapida is immer buena, wenn man mal nich so viel Zeit hat. Sieht lecker aus! Ach ja, Pasta is auch immer gut.

    AntwortenLöschen
  2. oh... und ob das lecker aussieht!!!

    kathi,

    wenn du z.H. ausziehen willst...
    ich hätte da ne stelle als köchin zu vergeben... grins...

    lg nancy

    AntwortenLöschen

Freue mich über jedes Kommentar
- denn Kommentare sind für Blogger wie Kekse
- nur dass sie der Figur besser tun!