Donnerstag, 27. September 2012

Brombeer-Torte mit weißer Schokolade



Kennt ihr das?
Ihr habt seit Tagen ein Rezept im Kopf und denkt, dass die Zutaten
sooo unheimlich toll zusammen passen werden!
So geht's mir öfters! Und sehr oft klappt's dann auch!
Ravioli mit Ofentomaten und  frittierten Mozarellabällchen
oder Buabaspitzle mit Granatapfelrotkohl sind nur ein Beispiel

- doch manchmal klappt es eben  nicht.

Und genau so ging es mir gestern.
Linsensalat mit Rukola und Kirschtomaten,
dazu Mozarellabällchen in Orangenkaramell - dass MUSS
doch gut sein. Jaaa.... aber nicht gestern. :/
Mein erstes Problem waren die Linsen - sie wurden einfach nicht
weich! - und jaaa - ich hatte sie eingeweicht und neeein ich habe
sie auch nicht mit Salz gekocht.
-Und jaaa ich habe den Fehler begonnen,
zwei unterschiedliche Sorten Linsen zu benutzen,
damit die einen schön ordentlich verkocht sind,
während die anderen immer noch steinhart sind :/
Das nächste Problem war der Mozarella.
Der Karamell war super.
Nur wollte er irgendwie nicht so auf dem Mozarella halten wie
ich es mir vorgestellt hatte.
Jaa, ich hatte noch ein Problem.
Der Rukola. Kann da IRGENDWAS falsch laufen?
.Ja. Ich war nach 40 minütiger Kochzeit der Linsen so genervt, dass ich den Rukola einfach kleingeschnitten habe und mit den noch bissfesten Linsen, plus dem restlichen Salatzutaten vermengt habe.

Toll.
 Toll, sah es nicht aus. - Hätte reinst zu Heikes ugly
food rein können. :D - Naja, also schlecht war es nicht.
Aber toll eben auch nicht.

Um da wieder ein Stimmungsaufschwung zu bekommen,
da braucht man schon SO eine Torte.
Brombeeren aus dem eigenen Garten. Flauschiger Biskuit - für den ausnahmsweise
mal keine Eier geopfert wurden. und weiße Schokolade.
-Uwe, muss ich noch irgend ein Wort des Lobes sagen ? ;D

HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

Zutaten:
(Springform 18cm)

125g Joghurt
250g Quark
200ml Sahne
100g weiße Schokolade,geraspelt
3 EL Orangenlikör
50g Vanille-Zucker
100g Zucker
300g Brombeeren
1,5 Pk. Agartine/Gelatine,
eingeweicht nach Packungsanweisung

100g Mehl
50g Zucker
50g Butter
1 Msp. Salz und Backpulver

150g Mehl
120ml Milch
60ml Öl
100ml Zucker
1/2 Päckchen Backpulver
1 Pk. Vanille-Zucker

Zubereitung:

Für den untersten Mürbeteigboden 100g Mehl, Zucker, Butter und
je eine Prise Salz und Backpulver miteinander verkneten, wenn der
Teig noch nicht richtig zusammenhält, ruhig noch ein wenig Milch hinzufügen.
Den Teig zu einer Kugel formen und für etwa eine halbe Stunde im Kühlschrank
kühlen lassen.

Springform mit Backpapier auslegen und den Mürbeteig hineinlegen.
Teig gleichmäßig in der Form verteilen und mit einer Gable einstechen.
Bei 180° 12-15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit kann man den nächsten Teig schon vorbereiten.
Mehl mit Backpulver mischen. Zucker, Vanille-Zucker, Öl und Milch mischen,
Mehlmischung unterrühren. Sobald der Mürbeteigboden fertig gebacken ist,
ihn kurz abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen.
Den nächsten Teig für 30 Minuten backen.
Auskühlen lassen. Aus der Form nehmen. Den Mürbeteigboden wieder in die
Form legen.

Für die Creme die Gelatine auflösen. Brombeeren und Orangenlikör miterwärmen.
Quark und Joghurt zusammen glatt rühren. Mit den beiden Zuckern verrühren.
Die warmen Brombeeren in mehreren Portionen vorsichtig unter die Quarkcreme
rühren. Eine halbe Stunde im Kühlschrank angelieren lassen.
Dann die Sahne steif schlagen. Sahne unter die Creme heben, genau wie die
Schokoladenraspeln.

Den vorher gebackenen Rührteig einmal quer durchschneiden.

Zum Schichten der Torte die Hälfte der Creme auf den Mürbeteigboden
geben, eine Schicht Rührteig auflegen, dann den Rest der Creme und zuletzt
den Rührteig. Die oberste Schicht kann man sicher noch schön verzieren.
Ich habe lediglich diese Schicht mit Puderzucker bestäubt und dann mit
Melisseblättern und Brombeeren belegt.

 - Das ist doch genug lila, ja Uwe? ;)

Kommentare:

  1. ooooooooooooh, wie lecker diese torte aussieht..

    und bei deiner geschichte hab ich sehr mit dir mitgefühlt!!!

    du hast recht, die zusammenstellung hört sich megalecker an!!!

    ich wünsch dir erholsame wochenendtage...

    lg nancy

    AntwortenLöschen
  2. Deine Torte sieht total schön und lecker aus!! lustig - ich hab letztes Wochenende auch eine Brombeertorte gebacken =)
    http://delicioussweetthings.blogspot.co.at/2012/09/projekt-z-b-wie-brombeer-torte_25.html

    schönes Wochenende,
    liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!

    Toller Blog, so eine ähnliche Torte habe ich fürs Wochende geplant :)

    LG Marina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo auch! Ich nehm dann mal ein Stück von der Torte.
    Gut, mal zu lesen, dass nicht immer alles klappt. So ist das nun mal im Leben. Aber wie soll man auch sonst was lernen. Ich werd also mit Linsen vorsichtig sein.
    Schönes Wochenende!!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kathi,
    wow - die Torte sieht ja traumhaft aus und macht das Linsenchaos gleich wieder gut, oder? Ich drück dir für die Verlosung bei mir ganz fest die Daumen und stöber noch ein wenig bei deinen leckeren Rezepten.
    Sei ganz lieb gegrüßt,
    Manuela

    AntwortenLöschen

Freue mich über jedes Kommentar
- denn Kommentare sind für Blogger wie Kekse
- nur dass sie der Figur besser tun!