Mittwoch, 15. Februar 2012

Honig-Sesam-Kekse



Ich hatte mir wirklich einiges überlegt, was ich denn so zum Tutschen,
Tunken und Dippen für den Kochtopf hätte, ich hatte mir erst überlegt
einen Käse im Brotmantel einzureichen, da stippt man das Brot in den
flüssigen Käse; Brot wurde gebacken, jedoch war es nicht schön
anzusehen, der Käse ist herausgelaufen, sodass das Brot später in
einer Pfütze aus Käse lag, die wirklich das einzige war, das man noch
zum Tunken hatte.

Dann wollte ich einen Krabbendipp machen, voller Vorfreude bin ich
nach meiner Musical-Probe letzteWoche, noch schnell in den nächsten
Supermarkt gerannt, damit ich auch noch ja meinen Bus schaffe, schaue
nach Flusskrebsen - sie hatten noch tatsächlich eine Packung, doch wenn
man die näher betrachtet hat, wollte man lieber gar keine Flusskrebse
mehr essen...

Jetzt habe ich also heute doch noch meinen letzten Versuch für das Event
gestartet: Honig-Sesam-Kekse, die stippe ich nämlich in meinen Kakao.

Rezept:

240g Mehl
160g Zucker
1 Eigelb
2 Pk.Vanille-Zucker
200g Butter
1 Prise Salz

80g Sesam
20g gehackte Haselnüsse
75g Butter
75g Puderzucker
80g Honig

Zubereitung:

Die Butter mit dem Zucker, Salz und Vanille-Zucker cremig rühren.
Eigelb und Mehl dazugeben und zu einem Mürbeteig kneten.
Aus dem Teig 40 Kugeln formen.

Den Backofen auf 180° vorheizen.

Die gehackten Haselnüsse mit dem Sesam mischen und auf einen
Teller schütten. Immer eine Teigkugel auf den Sesamteller geben,
glatt drücken und die Teigkugel mit der Sesamseite nach oben, auf
ein Backblech setzen. Alle Teigkugeln so verarbeiten und dann im
Backofen 12-15 Minuten backen.

Die Butter mit dem Puderzucker schaumig rühren, Honig hinzufügen,
rühren bis eine homogene Masse entsteht.

Wenn die Kekse ausgekühlt sind, eine Kekshälfte nehmen, die
Buttercreme auf die Seite ohne Sesam nehmen und einen Keks
aufsetzen, sodass von beiden Seiten man den Sesam sieht.
Mit allen Keksen so verfahren.


So und jetzt sitze ich am Computer, tippe meinen Event-Beitrag und
stippe meine Kekse um 9 Uhr Abends in meinen Kakao ;)
Heute kann ich nur noch sagen, dass ich heilfroh bin, dass der
Einsendeschluss erst um 24.00 Uhr ist ;D


Kommentare:

  1. 23:59, Kathi, 23:59!
    Und obwohl ich mal wieder überhaupt keinen Zucker esse, bin ich sehr froh, dass du lieber etwas beiträgst, mit dem du selbst zufrieden bis.

    Denn das ist doch eigentlich der Sinn des Lebens :)

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmm! Das klingt absolut LECKER! :)

    Mit einem lieben Gruß,
    Sarah

    AntwortenLöschen

Freue mich über jedes Kommentar
- denn Kommentare sind für Blogger wie Kekse
- nur dass sie der Figur besser tun!